Was war … (Galerie)

Corpus Delicti – 12.-Klassspiel

„Verlassen des Hygienebereichs verboten“ steht auf dem Schild. Zunächst könnte das eins der vielen Hinweisschilder aus der Corona-Pandemie sein – aber dann wird doch klar, es ist eine Requisite aus dem Stück „Corpus Delicti“ von Julie Zeh, das sich die zwölfte Klasse als Klassenspiel ausgesucht hat. Und das ausgerechnet an dem Wochenende, an dem die Oberbürgermeisterin von Augsburg den sofortigen Kultur- und Veranstaltungslockdown ab Freitag Abend 21 Uhr verkündet, acht mal aufgeführt werden soll. Bei den beiden öffentlichen Aufführung am Donnerstag und Freitag sah man eine spielfreudige, engagierte zwölfte Klasse einen nicht immer leichten Stoff gelungen und spannend auf die Bühnen bringen – denn es gab mehrere Schauplätze im großen Festsaal. Herzlichen Glückwunsch, liebe zwölfte Klasse zu tollen Theatererlebnissen! Fotos: Angelika Lonnemann (Donnerstag), Susanne Altmann (Freitag)