Was war … (Galerie)

Jahresarbeiten 2020 – Samstag

Auch am zweiten Tag der Präsentation der Jahresarbeiten gab es tolle Darbietungen der unterschiedlichsten Themen. Bei den praktischen Arbeiten ging es um den Bau eines Tandems, Bau eines Hochbeetes, Interviews zu Bildungswegen, Querflötenspiel, Kochbuch mit veganen Rezepten, Restauration eines BMW-Motorrads, Modell eines Pumpspeicherkraftwerkes, Modell des Herzens, Bau eines Sessels im Bauhausstil, Fotobuch Kristalle, Aquarellmalerei, Fotobuch Menschen, Bienenstockbegleitung, Umbau eines Bollerwagens zum Anhänger. Die theoretischen Themen waren Wahrheit und Lüge, Massentierhaltung, Bildung und Schule, Musik und Gehirn, Der Weg zum Tod, Wasser als Energiequelle, Das Herz, 100 Jahre Bauhaus, Kristalle, Was ist meine Heimat?, Wirkung von digitalen Medien auf das Verhalten, Bienenvölker, Wie macht Deutschland Urlaub? Fotos: Susanne Altmann

Jahresarbeiten 2020 – Freitag

In diesem Jahr fanden die Jahresarbeiten vor kleinerem Publikum als üblich statt, dennoch waren Ausstellung und Vorträge wieder sehr beeindruckend. Zu den praktischen Arbeiten gehörten am Freitag Nachmittag: Schmuck aus Stahl, restaurierte Motorroller und Autos, ein Kochbuch mit glutenfreien Gerichten, Fotografie, ein Fahrradlastenanhänger aus Bambus, gemalte Bilder menschlicher Bewegung, Tricks mit dem Stunt Scooter, Tatoos aus Henna, Herstellung eines Epoxidharz-Couchtisches und das Designen einer Modekollektion. Bei den theoretischen Arbeiten ging es um Graffiti, Jack the Ripper, Autismus, Technik des Motorrollers, Zöliakie, Relativitätstheorie, kindliche Entwicklung, alternative Energien in der Fortbewegung, Hautmalerei, Elektromobilität, ADHS und die Gründung einer Modemarke. Fotos: Angelika Lonnemann und Susanne Altmann