Was war …

Jahresarbeiten 2019

Jedes Jahr, wenn die Elftklässler in der Augsburger Waldorfschule ihre Jahresarbeiten präsentieren, kann man als Zuhörer wieder staunen über die Vielfalt der Themen und die Intensität, mit der sich die jungen Männer und Frauen mit ihrem jeweiligen Thema beschäftigt haben.

Bei den praktischen Arbeiten war diesmal Theater, Klaviervorspiel, Fotografie, Malerei, Kupfertreiben oder der Bau einer Küchenzeile im elterlichen Garten dabei. Zwei alte Mopeds wurde restauriert, ein Luftkissenboot schwebte mit viel Krach auf dem Schulhof herum und ein Kochbuch entwickelt. Ein Team aus drei Schülern unterstützte die Marokko-Projektleiterin bei der Organisation.

Bei den theoretischen Arbeiten hatten die Schüler über Klimaschutz, Holz als nachwachsender Rohstoff oder die 1960er Jahre geforscht.

Die Präsentation war ein beeindruckendes Erlebnis!

Attac zeltete auf Waldorfcampus

Wer es noch nicht weiß: die Waldorfschule vermietet manchmal ihre Räumlichkeiten. Ende Mai hat Attac seine Aktionsakademie 2019 auf dem Campus veranstaltet. Zelte auf dem Sportplatz, gesichertes Schnupperklettern auf den Bäumen oder Kurse zum sogenannten Adbusting (Werbung jagen und verändern) – das alles fand statt, während der Schulbetrieb ruhte. Fotos: Isabella Geier

„Gedenke dass du der Schüler bist!“

„Mit der schwarzen Kunst kann man alle nach seiner Pfeife tanzen lassen, Soldaten, Könige und sogar die Natur!“ Der 14-jährige Waisenjunge Krabat findet Geschmack an den dunklen Künsten, die der Meister der geheimnisvollen Mühle seine Lehrlinge lehrt. Erst als Krabat das Mädchen Kantorka kennenlernt, erkennt er dass die Dramatik des Bösen und versucht, sich daraus zu befreien. Die achte Klasse hat sich ein besonderes, ernstes Stück ausgesucht. Im Zuschauerraum war jedes Wort zu verstehen, es war ein wunderbarer Abend mit starken Bildern.
Fotos: Angelika Lonnemann