ImpressumDatenschutzKontaktSitemapAlumni
Suche

Dshamilja - Texte und Musik

Herzliche Einladung zu einem ganz besonderen Abend am Donnerstag, 8. November um 20 Uhr. Die bewegende Liebesgeschichte zwischen Dshamilja und Danijar spielt in Kirgisien während des zweiten Weltkrieges. Richard Schnell, Schauspieler aus Berlin, spricht eine leicht gekürzte Fassung des berühmten Romans. Fritz Nagel, Augsburg, spielt eigene Kompositionen für die Zen-Flöte Shakuhachi, die Sufi-Flöte Ney, die nordafrikanische Nomaden-Flöte Narh, die israelische Schilfklarinette Halil und die vietnamesische Maultrommel Dan Moi.

 Aus dem Programmflyer:

 „Die Erzähl-Reise "Dshamilja", vorgetragen von Richard Schnell (Text) und Fritz Nagel Biberbach (Musik) ist eine Performance, die an die längst verloren gegangene hohe Kunst des Geschichten-Erzählens anknüpft, wie sie nur noch in wenigen Ländern so lebendig zu erleben ist. Nur anhand einer Stimme und der tiefen Nachempfindung des Textes in Schnells Vortrag wird die fesselnde Geschichte von Tschingis Aimatow in der Vorstellung plastisch, durch die Klänge von Nagels Flöten werden Räume zu Landschaften, die Stimmungen der Charaktere zu unseren eigenen.
In dieser Intensität bislang nur in traditionellen Kulturen in über Jahrhunderte tradierten Formen erlebt (z.B. in der Performance von marokkanischen Halqa-Geschichtenerzählern oder in koreanischen Pansori-Vorträgen) steigt am Ende der Performance, in dieser Stille, wenn man zurück ist von der Reise nach Kirgisien, Wehmut und Sehnsucht auf, nach mehr von diesen sehr innigen und magischen Momenten, wie man sie gerade erleben durfte und so gut wie vergessen sind, in unserer heutigen hochtechnisierten Welt des visuellen und akustischen non-stop Inputs hohler Inhalte.“