ImpressumDatenschutzKontaktSitemapAlumni
Suche

Schüler setzen Zeichen gegen Klimakrise 

Am Samstag, 13. Oktober fand in der Freien Waldorfschule die erste Plant-for-the-Planet Kinderakademie in Augsburg statt. In Kooperation mit der weltweit aktiven Schülerinitiative richtete Dehner Garten-Center einen kostenlosen Aktionstag für Kinder von acht bis zwölf Jahren aus, der ganz im Zeichen des aktiven Klimaschutzes stand und unterstrich damit die Bedeutung, die ein Klimaschutz und ein Leben in Einklang mit der Natur für die Firma hat. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Felix Finkbeiner, Gründer der Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet, alle Beteiligten über eine persönliche Videobotschaft, in der er sich für das hohe Engagement bedankte und sich darüber freute, dass die Akademie an der Schule stattfand, die sein Großvater Fritjof Finkbeiner maßgeblich mitgegründet hat. Reiner Erben, Umweltreferent der Stadt Augsburg, richtete ebenfalls ein Grußwort an die Teilnehmer. Anschließend diskutierten die Schüler über Ursachen und Folgen der Klimakrise und tauschten sich in Arbeitsgruppen dazu aus, wie sie selbst für den Klimaschutz aktiv werden können. Das bewiesen die jungen Umweltfreunde an diesem Tag direkt bei einer Baumpflanzaktion auf einer Aufforstungsfläche zwischen Bergheim und Neubergheim in Kooperation mit der Stadt Augsburg und freundlicher Unterstützung von Egenberger Reisen. Getreu dem Motto „Stop talking. Start planting.“ pflanzten insgesamt 60 Kinder aus 18 verschiedenen Schulen der Region insgesamt 60 Schwarznussbäume, wofür sie am Ende der Akademie jeweils mit einer persönlichen Urkunde ausgezeichnet wurden. Als Botschafter für Klimagerechtigkeit und Teil der weltweiten Bewegung, in deren Rahmen sich inzwischen rund 70.000 Kinder in rund 70 Ländern engagieren, werden sich die Teilnehmer hoffentlich auch künftig aktiv gegen die Klimaerwärmung einsetzen und die Idee der Initiative weitertragen. Fotos: Michaela Kfir